Ferdinand Keil's

electronic notes

Oct 18, 2010

Seagate DockStar - Original Firmware wiederherstellen

image0

Ich bin seit geraumer Zeit glücklicher Besitzer eines Seagate DockStar. Zunächst hatte ich gemäß der Anleitung von Eric Cooper OpenWRT auf dem Gerät installiert. Einen UPnP AV Server hatte ich bereits in Betrieb, dank DLNA Unterstützung funktionierte das auch mit der PS3. Als ich dann allerdings einen Printerserver einrichten wollte stieß ich an die Grenzen des Systems. Da Eric eigens einen Kernel kompiliert hat sind die Standard OpenWRT Module nicht kompatibel. Um einen Drucker anzuschließen hätte ich die notwendigen Module also selber kompilieren müssen - DOH. In das Thema wollte ich mich wirklich nicht einarbeiten.

Also musste ein anderes Betriebssystem her. Schnell war klar, dass es Debian werden würde.

Problem: um ein neues System zu installieren muss man entweder

  • Zugriff per serieller Konsole auf das Gerät haben oder
  • die Original Firmware verwenden.

Die zweite Variante fiel dank der OpenWRT Installation flach. Also musste eine serielle Verbindung her. Nachdem ich endlich eine Pfostenverbinder-Buchse mit 2mm Pinabstand bestellt hatte konnte ich ein Adapterkabel basteln. Zur Sicherheit habe ich alle 10 Pins angeschlossen - wer weiß ob nicht doch eine JTAG Session notwendig wird. Mit dem Kabel und dem Bus Pirate im UART-Bridge Modus war das wiederherstellen der Original Firmware kein Problem. Als nächstes wird Debian auf einen Stick gepackt.

Links:

Update 30.06.2011 Unter How to restore a locked up Seagate Dockstar habe ich nun auch den Prozess zum Flashen des Bootloaders per JTAG beschrieben. Wie der Bootloader überhaupt beschädigt wurde weiß ich bis heute nicht.